Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Edda Schaaf und Alexander Sorge

Gedenkstunde am 27. Januar 2019 um 17 Uhr in Merseburg anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Die Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis und der Kreisverband DIE LINKE. Saalekreis laden gemeinsam zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus ein. Wir laden alle interessierten Einwohner*innen aus Merseburg und Umgebung ein, Kränze und Blumen niederzulegen, Kerzen anzuzünden und der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. 

 

Wir möchten ganz besonders auf die vertriebenen und ermordeten Sinti eingehen. Die Gedenkstunde findet an der Stele an der Neumarktkirche in Merseburg statt. Es werden Auszüge aus dem Hörbuch »Ein gutes Leben. Zoni Weisz erzählt seine Biografie« sowie Musik vom Orchester Tata Mirando, mit freundlicher Genehmigung des Verbrecher Verlag Berlin, der dieses Hörbuch produziert hat, gespielt. Zoni Weisz verlor während des Holocaust fast seine gesamte Familie. Am 16. Mai 1944 fand in den besetzten Niederlanden ein Großrazzia der Nazis statt, in deren Folge die Sinti und Roma im Durchgangslager Westerbork inhaftiert wurden. Dem noch heute offenen Rassismus gegen Sinti und Roma aber auch andere Minderheiten durch Rechtspopulisten muss durch unsere »offene Gesellschaft« entschieden widersprochen werden. Dies wollen wir gemeinsam mit Ihnen an diesem Abend tun.

 

In seiner Ansprache wird sich der Kreisvorsitzende der Linken Alexander Sorge mit dem Begriff »Fremd« auseinandersetzen und alle Teilnehmer*innen zur Reflexion über »das Fremde« einladen. Voraussichtliches Ende der Gedenkveranstaltung ist um 17.30 Uhr. 

 

Wir würden uns freuen, Sie zahlreich begrüßen zu können.

 

Der Vorstand der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V.

Kreisvorstand DIE LINKE. Saalekreis

 

Für Rückfragen steht Ihnen Alexander Sorge (Kreisvorsitzender DIE LINKE. Saalekreis) gern zur Verfügung. vorstand@dielinke-saalekreis.de